Kreisliga | 3. Spieltag
TSV Schlutup - VfB Lübeck III | 4:0 (1:0)

Niederlage bei einem der Spitzenteams der Liga
 
Gegen den TSV Schlutup, eine der besten Offensivmannschaften der Kreisliga, unterlag die „Tritte Hään“ nach insgesamt ordentlicher Leistung mit 0:4 (0:1).
 
Nach den beiden Niederlagen zum Saisonstart der „Tritten Hään“ ging man gegen den TSV Schlutup mit dem Vorsatz in die Partie, in erster Linie hinten sicher stehen zu wollen. Aufgrund der engen Personaldecke des VfB (zahlreiche Verletzungen, zwei aktuell noch nicht entschiedene Sperren) halfen Ömer und Dustin aus der zweiten Mannschaft aus, die dadurch zudem noch Spielpraxis sammeln konnten. Die defensive Grundausrichtung des VfB machte es den Gastgebern von Beginn an sehr schwer, Räume für ihr gutes Offensivspiel zu finden – hieraus resultierte eine chancenarme erste Hälfte, in der der VfB nur ein Mal in aussichtsreiche Schussposition kam, Benny konnte den Ball jedoch nicht richtig erwischen. Der TSV Schlutup war seinerseits darauf angewiesen, aus Eckbällen oder Freistößen Gefahr zu entwickeln, da aus dem Spiel heraus keine Chancen zugelassen wurden; entsprechend resultierte das erste Tor des Spiels aus einem Freistoß, der hoch in den Strafraum des VfB geschlagen wurde und der vom angreifenden Schlutuper ungehindert eingeköpft wurde.
 
In der zweiten Spielhälfte sollte der TSV besser ins Spiel kommen und kam nun auch aus dem Spiel heraus zu Torchancen, die Mathy in seinem ersten Einsatz für den VfB jedoch gut abwehren konnte. Fast wäre nach einer Stunde Spielzeit sogar der Ausgleichstreffer möglich gewesen, Yannik (nach schönem Pass von Pizza in die Gasse) scheiterte jedoch am gut reagierenden Keeper der Gastgeber. Letztendlich war es dann jedoch ein ruhender Ball, der zum nächsten Torerfolg der Schlutuper herhalten musste: Nach einem Eckball kam der gegnerische Stürmer relativ ungehindert zum Kopfball und versenkte diesen im Tor. Als dann kurze Zeit später noch das einzig herausgespielte Tor der Tages folgen sollte (von außen in den Strafraum gedribbelt, nicht energisch genug gestört, der anschließende Querpass wurde nur noch ins Tor geschoben), war das Spiel zu Ungunsten des VfB entschieden, der TSV konnte kurz vor Schluss durch einen berechtigten Elfmeter noch auf 4:0 erhöhen.
 
Das Fazit des Spiels und gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Spiele gab Schnoor bei www.hlsports.de zu Protokoll: „Defensiv stabil zu stehen war das Ziel, was uns in der ersten Halbzeit gut gelang. Nachlässigkeiten bei Standards haben die Gegentore verursacht. Gegen so eine starke Mannschaft wie Schlutup, können wir, bei unserer momentanen Personalsituation, leider keine Ansprüche auf drei Punkte stellen. Weiter kämpfen und zusammenhalten ist jetzt wichtig, dann kommen bald die ersten Punkte.“
 
Weiter geht es bereits am Mittwoch (21.08.2013) um 19:00 Uhr beim VfL Bad Schwartau.
 
Aufstellung:
Mathy – Hadde – Yannik (85.min. Pisto), Tense, Hannes, Dustin (70.min. Junior) – Eric, Pizza, Ömer, Benny – Steini (75.min. Timo)
 
Tore:
31.min.: 0:1
68.min.: 0:2
71.min.: 0:3
83.min.: 0:4
 
SR: Gute Leistung
 
ZR: rund 70