Kreisliga | 6. Spieltag
SC Rapid - VfB Lübeck III | 4:8 (3:3)

Endlich... die ersten Punkte in der Kreisliga
 
Im sechsten Saisonspiel beim SC Rapid Lübeck belohnte sich die „Tritte Hään“ für ihr bisheriges (insgesamt) gutes Auftreten in den Spielen zuvor, siegte verdient mit 8:4 (3:3) und verbuchte damit die ersten drei Punkte in der laufenden Spielzeit.
 
Die „Tritte Hään“ ging im Vergleich zum letzten Spiel gegen den VfL Vorwerk von der ersten Minute an mit  vollem Einsatz, voller Konzentration und voller Hingabe in die Partie beim SC Rapid Lübeck und hatte Pech, als Heiko nach zwei Minuten den Ball nach einer Ecke knapp neben das Tor setzte. Quasi im Gegenzug erhielten die Gastgeber einen Freistoß, der nach Ausführung unglücklich und unhaltbar ins VfB-Tor trudelte, doch diese Führung hatte nur kurze Zeit Bestand: Eine Minute später trieb Heiko den Ball durchs Mittelfeld und bediente Benny mustergültig, der den Ball im Tor einschob. Es ging weiterhin auf und ab in dieser ersten Halbzeit: Nachdem der Keeper der Gastgeber einen Schuss von Jani nur abklatschen konnte und Eric zum Nachschuss bereitstand, ertönte der Pfiff des Schiedsrichters – Abseits. Das nächste Tor sollte aber dennoch nicht lange auf sich warten lassen, nur sollten dieses Mal wieder die Gastgeber einen Treffer erzielen: Aus einer erneuten Freistoßsituation schlug der Ball direkt im Tor ein. Doch auch dieser erneute Rückstand brachte die Mannen von der Lohmühle nicht aus der Fassung, obwohl man nach 26 Spielminuten noch ein Mal tief durchatmen musste, nachdem ein Ball in der Vorwärtsbewegung verloren wurde, den SC Rapid zum Konter einlud, Mathy den Ball jedoch in höchster Not retten konnte und der anschließende Nachschuss an die Latte ging. Der Lohn für den unermüdlichen Einsatz folgte kurz darauf: Jani fing einen Abschlag gekonnt ab und spielte den Ball in die Gasse auf Steini, der kaltschnäuzig einnetzen konnte; kurz darauf ging die „Tritte Hään“ sogar noch durch Heiko in Führung, der nach einer abgewehrten Ecke von Pizza bedient wurde. In der Folge schwächten sich die Gastgeber selbst, indem ein Spieler in der Spielhälfte des VfB an der Außenlinie der Meinung war, einem VfB-Spieler von hinten in die Beine zu grätschen, obwohl er schon mit gelb vorbelastet gewesen ist. Trotz der Unterzahl konnte der SC Rapid Lübeck dennoch vor der Halbzeit ausgleichen, nachdem der VfB nach einem Freistoß nicht konzentriert genug war und der gegnerische Stürmer den Ball im Tor unterbringen konnte. Mit einem leistungsgerechten Unentschieden ging es anschließend in die Kabinen.
 
Die zweite Spielhälfte sollte nun der VfB dominieren, der sich in der ersten Viertelstunde eine Vielzahl an Chancen erspielte, diese jedoch nicht nutzen konnte. Die Gastgeber spielten – auch aufgrund der Unterzahl – fast ausschließlich nur noch auf Konter und mit langen Bällen, einer dieser Konter hätte jedoch fast den Rückstand für den VfB bedeuten können, der Ball trudelte jedoch gegen den Pfosten und nichts ins Tor (54. Minute). In der letzten halben Stunde drehte der VfB dann aber nochmals richtig auf und kam nun endlich auch zu Torerfolgen: Innerhalb von 15 Minuten schoss die „Tritte Hään“ vier weitere Tore (Steini nach einem Solo durch drei Gegenspieler, Benny nach Pass in die Gasse von Steini, ein Eigentor nach scharfer Hereingabe von Eric und erneut Benny, dieses Mal nach schönem Pass von Pizza), wodurch der Sieg dem VfB nicht mehr zu nehmen war. Auch nach drei Spielerwechseln blieb der VfB am Drücker, der SC Rapid hatte nichts mehr entgegenzusetzen. Durch einen Elfmeter in der letzten Spielminute konnte Rapid den Abstand zwar verkürzen, Heiko schlug jedoch mit dem Schlusspfiff erneut zum alten Abstand zu. Die ersten Punkte in der Kreisliga waren vollkommen verdient „eingetütet“!
 
Weiter geht es am kommenden Sonntag (08.09.2013) um 11:00 Uhr auf der Lohmühle gegen den ATSV Stockelsdorf, einem der stärksten Gegner der Liga.
 
Aufstellung:
Mathy (81.min. Tom) – Hadde – Tense, Hannes, Vasco – Jani, Heiko – Eric, Pizza, Benny (80.min. Möller) – Steini (84.min. Timo)
 
Tore:
04.min.: 0:1
05.min.: 1:1 Benny (Vorlage Heiko)
19.min.: 1:2
33.min.: 2:2 Steini (Vorlage Jani)
37.min.: 3:2 Heiko (Vorlage Pizza)
42.min.: 3:3
64.min.: 4:3 Steini (Vorlage Mathy)
69.min.: 5:3 Benny (Vorlage Steini)
77.min.: 6:3 Eigentor (Vorlage Eric)
79.min.: 7:3 Benny (Vorlage Pizza)
90.min.: 7:4
91.min.: 8:4 Heiko (Vorlage Jani)
 
SR: Gute, ruhige Spielleitung

ZR: rund 40