Kreisklasse A | 14. Spieltag
VfB Lübeck III - Tus Lübeck 93 II | 4:2 (2:0)

Erfolgreicher Start in die Rückrunde

Die „Tritte Hään“ konnte einen erneuten Sieg verbuchen, das Spiel gegen die zweite Mannschaft von TuS Lübeck endete mit 4:2 (2:0).

Das Spiel hatte noch gar nicht ganz begonnen, da musste sich der Lange im Tor des VfB bereits zum ersten Mal auszeichnen, einen Aufsetzer konnte er noch zur Ecke klären. Abgesehen von dieser ersten Schrecksekunde musste der VfB in der Anfangsphase anschließend nichts mehr befürchten, TuS konnte sich keine Torchancen herausspielen, obwohl der VfB nicht so sicher spielte, wie man es eigentlich hätte erwarten dürfen. Dennoch konnte die heimische Mannschaft in Führung gehen, nachdem Marco den Ball schön in die Gasse auf den heransprintenden Hanno gelegt hatte und dieser sich diese Chance nicht nehmen ließ. Der VfB war nun am Drücker, ein Tor wurde vermeintlicher Abseitsstellung nicht gegeben, die ein oder andere weitere Torchance verfehlte ihr Ziel. Vollkommen unerwartet kam kurz vor der Halbzeit in einer Situation dann doch die VfB-Abwehr ins Schwimmen, nachdem ein Ball schlecht verteidigt wurde und der TuS-Stürmer den Ball zum Glück für den VfB nur an den Pfosten setzte. TuS auf der einen Seite im Pech, kurz im Anschluss darauf der VfB im Glück: Nachdem Marco den Ball auf den herausstürmenden Keeper vorbeilegte, kam dieser ins Trudeln und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß; Henrik trat an, schoss zentral in die Mitte, der Keeper konnte den Schuss abwehren, den Nachschuss setzte Yannik dann aber in die Maschen. Mit dieser 2:0 Führung ging es in die Kabinen.

Zur Halbzeit schien sich TuS viel vorgenommen zu haben, gleich vier Mal wechselten die Gäste, doch der VfB blieb anfangs am Drücker. Erst scheiterte Henrik noch mit einem Distanzschuss, dann erreichte seine scharf hereingegebene Flanke Marco, der den Ball über die Linie brachte. Mit dieser beruhigenden Führung nahm der VfB nun ein wenig das Tempo aus dem Spiel und überließ TuS nun mehr Spielanteile, die diese ihrerseits zu nutzen wussten und nach einem Stellungsfehler in der VfB-Abwehr auf 3:1 verkürzen konnten. Dieses Gegentor schien den VfB (mal wieder) ein wenig zu verunsichern, die Spielfluss kam fast gänzlich zum erliegen. Jani konnte zwar nach einer Ecke den Ball noch über die Linie bugsieren, der Schiedsrichter sah jedoch ein Stürmerfoul am gegnerischen Torhüter und entschied daher auf Freistoß für TuS. In der Schlussviertelstunde sollte es dann noch einmal spannend werden, nach einem schlecht abgewehrten Ball aus der VfB-Abwehr konnte TuS auf 3:2 verkürzen und roch noch mal die Chance, einen Punkt von der Lohmühle zu entführen. Es entwickelten sich packende Schlussminuten, in denen beide Mannschaften sich noch die ein oder andere Torchance erspielten – einzig jedoch der VfB konnte hiervon eine nutzen, nach intensivem Einsatz von Heiko kam der Ball auf den frei stehenden Freddy, der eiskalt zu seinem ersten VfB-Tor einnetzte; die Partie war entschieden.

Das letzte Spiel in diesem Jahr bestreitet die „Tritte Hään“ am kommenden Sonntag um 12:00 Uhr auf dem Sportplatz Holstentor Süd gegen die Mannschaft von Roter Stern Lübeck.

Aufstellung:
Langer – Hadde – Henrik, Tense, Pisto (74.min. Malte) – Malte (45.min. Jani), Heiko – Eric (32.min. Junior), Hanno (59.min. Freddy), Yannik – Marco (72.min. Timo)

Tore:
09.min.: 1:0 Hanno (Vorlage Marco)
40.min.: 2:0 Yannik (Vorlage Henrik)
53.min.: 3:0 Marco (Vorlage Henrik)
57.min.: 3:1
73.min.: 3:2
89.min.: 4:2 Freddy (Vorlage Heiko)

SR: Angenehme, ruhige Spielführung

ZR: rund 40