Kreisklasse A | 24. Spieltag
VfB Lübeck III - TSV Schlutup 2 | 7:0 (5:0)

Pflichtaufgabe gegen den TSV Schlutup II erfüllt
 
In einem einseitigen Spiel gewann die „Tritte Hään“ am vergangenen Sonntag unspektakulär mit 7:0 (5:0) und bleibt weiter im Rennen um die Aufstiegsplätze der Kreisklasse A.
 
Ein Spiel eines Aufstiegsanwärters gegen den Tabellenletzten der Liga bedeutet für den Tabellenletzten in der Regel immer, dass man versucht so lange wie nur irgendwie möglich das eigene Tor zu verbarrikadieren – diese Grundsätzlichkeit sollte auch der VfB zu spüren bekommen und dieser hatte mit dem massiven Abwehrbollwerk zu Beginn des Spiels so seine Probleme. Der Heimmannschaft boten sich kaum Freiräume in des Gegners Spielhälfte, man selbst wirkte jedoch auch trotz gefühlter 90% Ballbesitz äußerst einfallslos. Erst nach einem schönen Doppelpass zwischen Jani und Marco konnte Letzterer den Ball zurück auf Hanno legen, der den Ball im Tor unterbringen konnte. Der VfB schien nun die richtigen Mittel zum Knacken des Bollwerks gefunden zu haben, bewegte sich in der Folge mehr und kam durch den ein oder anderen schnellen Pass zu besseren Einschussmöglichkeiten – kurz nach dem Führungstreffer traf zuerst Pizza, der von Jani schön freigespielt wurde, anschließend Timo nach Pass von Pizza. Der TSV Schlutup versuchte nun (angesichts des klaren Rückstandes) auch die eine oder andere Offensivaktion zu starten, scheiterte in der 35. Minute jedoch beim ersten Versuch an Björn, der den Ball über die Latte lenken konnte. Zwei weitere Tore noch vor der Halbzeit (Jani aus 20 Metern nach Pass von Pizza und Marco, der sich dem Abwehrspieler einen Ball „abluchsen“ konnte) sorgten dann für eine beruhigte Halbzeitansprache, auch wenn kurz vor der Halbzeit Björn die zweite Torchance der Gäste in höchster Not verhindern musste.
 
Auch zu Beginn der zweiten Hälfte sollte Björn nach einer Unachtsamkeit der VfB-Mannschaft nochmals retten müssen, dies stelle jedoch die letzte gefährliche Situation für das VfB-Tor dar. Bei schönem Frühlingswetter und dem einseitigen Spiel folgte nun eine zweite Spielhälfte, in der beide Mannschaften nicht mehr viel zu bieten hatten bzw. nicht mehr bieten wollten. Mit Ausnahme zweier weiterer Tore gibt es daher auch nichts weiter zu berichten: Das 6:0 resultierte aus einem schönen Pass von Marco in die Gasse auf Henrik, dieser prallte jedoch mit dem gegnerischen Torhüter zusammen, den aus diesem Zweikampf abgeprallten Ball verwandelte Timo aus 18 Metern. Den Schlusspunkt setzte Marco, der den Pass von Jani mit der Brust annahm, den Keeper ausspielte und zum 7:0 einschoss.
 
Am kommenden Sonntag geht es für die „Tritte Hään“ um 11:00 Uhr zur dritten Mannschaft des FC Dornbreite.
 
Aufstellung:
Björn – Hadde – Junior, Tense, Pisto – Pizza, Jani – Henrik, Marco, Hanno (56.min. Marcel) – Timo
 
Tore:
25.min.: 1:0 Hanno (Vorlage Marco)
27.min.: 2:0 Pizza (Vorlage Jani)
33.min.: 3:0 Timo (Vorlage Pizza)
38.min.: 4:0 Jani (Vorlage Pizza)
42.min.: 5:0 Marco (ohne Vorlage)
63.min.: 6:0 Timo (ohne Vorlage)
80.min.: 7:0 Marco (Vorlage Jani)
 
SR: Gute Leistung
 
ZR: rund 30