Kreisklasse A | 15. Spieltag
Roter Stern Lübeck - VfB Lübeck III | 1:2 (1:1)

Erfolgreicher Start ins Jahr 2013

Die „Tritte Hään“ erwacht mit einem Sieg 2:1 (1:1) Sieg gegen den Roten Stern Lübeck aus dem Winterschlaf und lieferte dabei eine grundsolide Vorstellung.

Von Beginn an war der VfB in dieser Partie hellwach und war klar die tonangebende Mannschaft. Der Rote Stern verließ sich auf das, was sie schon in den vergangenen Jahren ausgezeichnet hat, auf eine taktisch gut eingestellte Defensivarbeit. Nur ein einziges Mal kam der Rote Stern bis zur 26. Spielminute über die Mittellinie, so drückend überlegen war der VfB. In dieser 26. Spielminute konnte abermals ein Abstoß vom gegnerischen Tor durch Jani abgefangen werden, Hanno kam knapp 20 Meter vor dem Tor in gute Schussposition und verwandelte aus dieser Distanz mit einem unhaltbaren Schuss. Die VfB-Abwehr schien direkt im Anschluss noch mit den Gedankenbeim  Torjubel gewesen zu sein, gleich mehrmals leistete sich die Abwehr grobe Schnitzer, bis letztendlich der Stürmer des Roten Sterns „danke“ sagte, den Ball nahm und zum Ausgleich einschieben konnte (ebenfalls mit einem ansehnlichen Schuss aus der Distanz). Nach diesem Gegentor geriet der „VfB-Express“ ein wenig ins
Stocken, die Leichtigkeit der ersten halben Stunde war verflogen. Bis zur Halbzeit konnte jedoch keine der beiden Mannschaften sich noch groß in Szene setzen.

Nach zwei Wechseln in der Halbzeit kam der VfB wieder energischer aus der Halbzeit, spielte aber weiterhin nicht so dominant wie zu Beginn der Partie. Nach ca. 15 Minuten in der zweiten Hälfte wurde das Spiel der „Tritten Hään“ jedoch um ein Vielfaches zielstrebiger: Yanniks Schuss aus 20 Metern wurde noch abgefälscht, Yannik scheiterte frei vorm gegnerischen Keeper, der im Anschluss auch noch einen Schuss von Hanno entschärfen konnte, kurz darauf jedoch hinter sich greifen musste: Nach einer Ecke und Gewühl im Strafraum lag der Ball plötzlich im Netz, der Keeper jedoch auch am Boden – Stürmerfoul, kein Tor! Kurz darauf scheiterte Hanno im direkten Duell mit dem Keeper, ehe (nach einem Foul an Eric) Henrik den Freistoß mit voller Wucht aus 20 Metern zum 2:1 Führungstreffer ins Tor beförderte – das sollte auch der letzte Treffer des Tages gewesen sein.

Mit diesem Sieg kann die „Tritte Hään“ nun gestärkt in die kommenden Partien gehen, weiter geht´s am kommenden Sonntag um 14:15 Uhr beim TSV Dänischburg.

Aufstellung:
Langer – Hadde – Junior (45.min. Eric), Tense, Malte – Lorbas (88.min. Marcel), Jani – Henrik, Hanno, Yannik – Timo (45.min. Marco)

Tore:
26.min.: 1:0 Hanno (Vorlage Jani)
28.min.: 1:1
79.min.: 2:1 Henrik (ohne Vorlage)

SR: Sehr gute Leistung des ganzen Gespanns

ZR: rund 50 friedliche Freunde des Kreisklassenfußballs