Kreisklasse A | 4. Spieltag
Rot-Weiß Moisling II - VfB Lübeck III | 0:3 (0:2)

Dieses war der vierte Streich… Auswärtssieg in Moisling

Auch im vierten Spiel holte die „Tritte Hään“ im Auswärtsspiel gegen die starke II. Herren von Rot-Weiß Moisling durch einen 3:0 (2:0) Erfolg erneut drei Punkte und bleibt dadurch vor dem kommenden Spitzenspiel am nächsten Sonntag Spitzenreiter.

In einer temporeichen Partie waren es der Gastgeber, der in der vierten Spielminute den ersten Warnschuss aufs Tor abgegeben hat, den der Lange jedoch sicher halten konnte. Im direkten Gegenzug hätte Eric für Grün-Weiß fast die Führung erzielen können, doch auch der Keeper von Rot-Weiß Moisling wusste zu überzeugen und hielt den Ball fest. Das Spiel war in der Folge geprägt vom Kampf und wirkte dadurch mitunter etwas zerfahren; beide Mannschaften kämpften um die Überhand im Spiel, ohne dass aus dem Spiel heraus große Torchancen herausgespielt wurden. So musste ein ruhender Ball für Gefahr sorgen. Nach einer Ecke von Eric konnte Jani seinen Kopf an den Ball bringen, der unhaltbar für den Keeper ins Tor einschlug. Nachdem kurze Zeit später Marco nach schulmäßigem Pass von Hanno noch knapp scheiterte, sollte der nächste Eckball erneut für Gefahr sorgen. Die Ecke von Eric war dieses Mal jedoch zu lang, Jani erkämpfte sich den Ball an der gegenüberliegenden Au
ßenseite wieder, flankte auf Yannik und der nahm den Ball volley – „Sekt oder Selters“ heißt es in solchen Situationen oft, in diesem Fall war es eindeutig „Sekt“! Die traumhafte Direktabhahme ging haargenau und unhaltbar ins Tor. Nach dieser beruhigenden Führung nahm der VfB ein wenig das Tempo aus dem Spiel, Moisling versuchte seinerseits den Anschlusstreffer zu erzielen. Wirklich Erwähnenswertes kam dabei bis zur Pause jedoch nicht heraus.

In der Halbzeitpause war allen Grün-Weißen klar, dass die wichtigste Phase des Spiels die ersten Minuten der zweiten Hälfte sein werden, da Moisling alles versuchen würde, um den Anschlusstreffer möglichst frühzeitig zu erzielen. Entsprechend konzentriert begann die „Tritte Hään“ die zweiten 45 Minuten und wären kurz nach dem Anpfiff fast gleich zum Torerfolg gekommen: Yannik kam nach einem kurz ausgeführten Freistoß in aussichtsreicher Position zum Schuss, der jedoch vom Abwehspieler zur Ecke abgewehrt werden konnte – diese Ecke sorgte jedoch auch gleich wieder für Gefahr. Marco warf sich mit aller Kraft in den von Yannik geschossenen Eckball und brachte den Ball über die Linie. Die Pläne von Rot-Weiß Moisling auf einen frühen Anschlusstreffer wurden somit durch einen eigenen Treffer empfindlich durchkreuzt, doch Moisling gab nicht auf und versuchte seinerseits noch Mal alles. Da der Lange an diesem Tag jedoch hervorragend aufgelegt war, konnte weder de
r frei vor ihm auftauchende Stürmer ihn überwinden, noch konnte er aus der Distanz überwunden werden. Diese beiden vergebenen Einschussmöglichkeiten waren jedoch die einzigen, wirklich gefährlichen Situationen, die der VfB danach überstehen musste. Junior, Hanno und Marcel vergaben noch gute Konterchancen, anschließend pfiff der gute Schiedsrichter die Partie ab.

Am kommenden Sonntag trifft die „Tritte Hään“ als Tabellenführer im Spitzenspiel auf den direkten Verfolger, die II. Herren des ATSV Stockelsdorf. Der ATSV ist in der letzten Saison als Tabellenneunter aus der Kreisliga abgestiegen, da die erste Mannschaft aus der Verbandsliga in die Kreisliga abgestiegen ist, und dürfte der absolute Topfavorit auf die Meisterschaft in dieser Saison sein.

Die „Tritte Hään“ würde sich sehr freuen, wenn sie zahlreich und lautstark unterstützt werden würde (So., 16.09.2012, 13:00 Uhr, Sportplatz Rensefelder Weg)!

Aufstellung:
Langer – Hadde – Henrik, Malte, Pisto (70.min. Junior) – Pizza, Jani – Eric (75.min. Lorbas), Hanno, Yannik (85.min. Marcel) – Marco (84.min. Timo)

Tore:
14.min.: 1:0 Jani (Vorlage Eric)
25.min.: 2:0 Yannik (Vorlage Jani)
47.min.: 3:0 Marco (Vorlage Yannik)

SR: Gute, umsichtige Leistung

ZR: ca. 150