Kreisklasse A | 12. Spieltag
VfB Lübeck III - FC Dornbreite | 3:1 (1:1)

Die beste III. Herren Lübecks

Im Spiel der zwei höchstklassigen III. Mannschaften im Kreis Lübeck konnte die III. Herren des VfB Lübeck die III. Mannschaft des FC Dornbreite mit 3:1 (1:1) besiegen und dadurch den dritten Platz in der Tabelle zurückerobern.

Bei nasskaltem Novemberwetter begann die Partie von beiden Seiten ziemlich zerfahren, auch wenn beide Mannschaften mit vollstem Engagement zu Werke gingen. Es dauerte knapp 15 Minuten bis die beiden Mannschaften sich in bzw. an die gegnerischen Strafräume arbeiten konnten. Der VfB machte hierbei den Anfang, Hanno verfehlte nach Pass von Yannik jedoch das Tor. Nach einer erneuten Chance von Hanno konnte auch der FC Dornbreite erstmalig gefährlich vorm VfB-Tor auftauchen, Tore hatte jedoch mit dem Ball aus rund 20 Metern keine Probleme. Die Partie war geprägt von hohem Tempo, aber auch von leichten Ballverlusten auf beiden Seiten. Besser machte es Heiko, der einen Pass aus der Drehung steil auf Marco spielte, der seinerseits eiskalt zum Führungstreffer zu verwandeln wusste. Der Torjubel war noch gar nicht richtig verstummt, da erzielte Dornbreite bereits den Ausgleichstreffer: Direkt nach dem Anstoß verschätzte sich die VfB-Abwehr, der Stürmer des FCD ging links durch und ließ Tore keine Chance, die Partie war wieder ausgeglichen. Bis zur Halbzeit erspielten sich beide Mannschaften noch gute Torchancen, die jedoch entweder ihr Ziel verfehlten, oder aber von den beiden guten Torhütern vereitelt wurden, anschließend ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Spielhälfte konnte sich der VfB zu Beginn mehr Spielanteile erarbeiten und schaffte es dieses Mal endlich mal wieder, hellwach aus der Kabine zu kommen; Torchancen waren jedoch zunächst Mangelware. Die erste gefährliche Aktion der zweiten Spielhälfte sorgte dann jedoch auch gleich zum Torerfolg. Nach einem Eckball von Lorbas schraubte Yannik sich in die Höhe und sein Kopfball setzte sich in die Maschen. Dornbreite warf nun nochmal alles nach vorne und drückte aufs Tempo, der VfB war in der Folge nur noch über Konterchancen gefährlich. Im Vergleich zu den Vorwochen, in denen die VfB-Abwehr sich hin und wieder die eine oder andere unnötige Konzentrationsschwäche leistete, stand sie dieses Mal 100%ig sicher; Dornbreite konnte sich trotz allem Bemühen nicht gefährlich dem VfB-Tor nähern. Die endgültige Entscheidung des Spiels resultierte dann wieder aus einem ruhenden Ball: Eric schlug einen Eckball direkt auf den kurzen Pfosten, der Keeper konnte diesen Ball noch entschärfen, den Nachschuss von Malte musste er anschließend dann doch passieren lassen – die Entscheidung!
 
Grüße möchten wir unsere Freunde aus Dornbreite, Spiele gegen so faire Mannschaften machen einfach nur Spaß, wir freuen uns jetzt schon auf Rückspiel!
 
Die „Tritte Hään“ hat sich nach dem zwischenzeitlichen Tief wieder in die Erfolgsspur gearbeitet und blickt zuversichlich auf das letzte Spiel der Hinrunde am kommenden Sonntag gegen SV Viktoria.

Aufstellung:
Tore – Malte, Tense, Pisto (45.min. Eric) – Lorbas (77.min. Freddy), Heiko (89.m in. Marcel) – Henrik, Hanno, Yannik – Marco (89.min. Timo)

Tore:
27.min.: 1:0 Marco (Vorlage Heiko)
28.min.: 1:1
60.min.: 2:1 Yannik (Vorlage Lorbas)
88.min.: 3:1 Malte (Vorlage Eric)

SR: Gute Leistung Chaaaaaaarly
ZR: rund 40