Kreisklasse B | 18. Spieltag
1. FC Phönix Lübeck II - VfB Lübeck III | 1:0 (1:0)

Herber Rückschlag im Titelkampf

Die III. Herren musste sich beim Auswärtsspiel bei der II. Herren von Phönix Lübeck mit 0:1 (0:1) geschlagen geben und hat dadurch wichtige Punkte im Aufstiegs- und Meisterschaftskampf verloren.

Gegen eine II. Mannschaft des FC Phönix Lübeck, die im Gegensatz zu vielen anderen Ligakonkurrenten gegen uns ohne Verstärkung der oberen Mannschaft angetreten sind, entwickelte sich in der Anfangsphase ein munteres Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Die Adlerträger spielten aus einer kompakten Abwehr heraus und hatten Dank einiger Unkonzentriertheiten der VfB-Abwehr in der Anfangsphase bereits zwei Möglichkeiten zu einem Torabschluss, die jedoch jeweils nicht präzise genug ausgespielt wurden. Nach diesem unruhigen Beginn der Partie kam die „Tritte Hään“ so langsam besser ins Spiel und hatte in der neunten Minute die erste Großchance, die jedoch aus sechs Metern freistehend vor dem Tor vergeben wurde. Bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit dominierte anschließend das Team von der Lohmühle das Spiel, ohne jedoch die Kaltschnäuzigkeit und Entschlossenheit der vergangenen Wochen an den Tag zu legen. Leider verletzte sich Eric in der 30. Minute schwer (ohne Gegnereinwirkung) und musste den Platz verlassen, gerade seine linke Angriffsseite bekam Phönix in der Anfangsphase nicht in den Griff – seine Auswechslung war somit äußerst unglücklich. Einem groben Schnitzer der Phönix-Abwehrreihe war es zu verdanken, dass es kurz vor der Halbzeit zu einer weiteren sogenannten „100%-igen Torchance“ kam, die jedoch freistehend aus 5 Metern über das Tor gesetzt wurde. So kam es, wie es kommen musste: Wer seine eigenen Chancen nicht nutzt und hinten unkonzentriert steht, bekommt irgendwann die „Strafe“: Nach einer nicht ausreichend entschlossenen Abwehraktion ging Phönix Lübeck mit 1:0 in Führung, mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitansprache kamen die Mannen von der Lohmühle wieder besser ins Spiel, jedoch verhinderte der starke gegnerische Torhüter einige guten Tormöglichkeiten. Phönix stand nun noch dichter in der eigenen Hälfte, spielte körperbetont und lauerte auf Konterchancen. Genau diese Konterchancen brachten die VfB-Abwehr nach knapp 60 Minuten abermals in arge Bedrängnis, einen Ball musste Pisto für den bereits geschlagenen Tore von der Linie kratzen. Trotz zweier Lattentreffer, einer sehenswerten Fallrückziehers und einiger weiterer Torchancen konnte der VfB den Rückstand nicht mehr ausgleichen, die notwendige Portion Glück war heute leider nicht vorhanden. Kurz vor Ende der Partie sah Tense für ein Foul an der Außenlinie leider noch die rote Karte: Eine harte, aber vertretbare Entscheidung. In der Nachspielzeit konterte Phönix Lübeck den VfB nochmals aus, vergab das sichere Tor jedoch durch einen letzten Pass auf den im Abseits stehenden Stürmers, der den Ball dennoch im Tor unterbrachte und folgerichtig zurückgepfiffen wurde.

Bereits am Dienstag, den 27.03.2012 steht die nächste schwere Aufgabe für die „Tritte Hään“ an, um 20:00 Uhr trifft man auf dem heimischen Kunstrasenplatz auf die II. Herren des SC Buntekuh. Wir dürfen gespannt sein, ob die „Tritte Hään“ nach der Derbyniederlage wieder zurück in die Erfolgsspur finden wird – zahlreiche Fanunterstützung in diesem schweren Spiel wäre dabei sicherlich ein großer Vorteil!

Aufstellung:
Tore – Lüdi – Tobi, Tense, Pisto (65.min. Philip) – Heiko, Alex – Eric (30.min. Pizza), Jani, Yannik – Marco

Tore:
40.min.: 0:1

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte für Tense (85.min.)

SR: In einer schwer zu leitenden Partie nicht fehlerfrei

ZR: ca. 40