Kreisklasse B | 3. Spieltag
TSV Kücknitz 2 – VfB Lübeck III | 0:1 (0:0)

Zweites Spiel, zweiter Sieg!

Nach dem erfolgreichen Saisonstart beim SC Buntekuh II konnte die III. Herren gegen eine junge Mannschaft des TSV Kücknitz II durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den nächsten Sieg einfahren, man gewann verdient mit 1:0 (0:0).

Da der „Heilige Grand“ auf der Lohmühle nun in die Geschichtsbücher eingegangen ist (dort entsteht in den kommenden Wochen ein moderner Kunstrasenplatz), wurde kurzfristig das Heimspielrecht mit dem TSV Kücknitz getauscht und so kam es dazu, dass man sich mal wieder an einem Sonntag zu unchristlicher Zeit auf dem Sportplatz treffen musste (Erinnerungen an die erste Saison dieser „Tritten Hään“ wurden wieder wach). Im Gegensatz zu unserem Gegner, der tatsächlich 18 Spieler auf dem Spielberichtsbogen eintragen konnte, traten wir mit verletzungsbedingt leicht dezimiertem Kader an. Im Gegensatz zur letzten Saison, in der uns solche Ausfälle jedoch das Genick hätten brechen können, sind wir in dieser Saison jedoch wieder etwas breiter aufgestellt.

Unter der Leitung des mitteilungsfreudigen und teils zu kleinlich pfeifenden Schiedsrichters entwickelte sich in der ersten Hälfte ein munteres Spielchen, bei dem jedoch keine Mannschaft wirklich zwingend vor des Gegners Tor in Erscheinung getreten ist. Mit Ausnahme von ein paar (unnötigen) gelben Karten und eine nicht gegebenen Tor für uns (Abseits), kam es in der ersten Hälfte zu kaum nennenswerten Szenen, auch wenn das Spiel zu keiner Zeit als „niveauarm“ zu bezeichnen gewesen wäre.

Zur Halbzeit war allen Beteiligten klar, dass man die „Durchschlagskraft“ im Sturm verbessern musste und dass man endlich zum Torabschluss kommen muss. Folgerichtig übernahm die „Tritte Hään“ in der zweiten Hälfte auch das Führungszepter in der Partie und erspielte sich deutliche Feldvorteile. Als in der 59.min Marco den Ball auf Jan zurücklegt, dieser den Ball im Fallen aufs Top bringen konnte, hatten schon alle den Torschrei auf den Lippen – leider traf der Ball jedoch nur die Latte. In der 78.min war es dann aber soweit, nach herrlichem Zuspiel von Marco konnte Eric den Ball in die Maschen setzen, der verdiente Führungstreffer war geglückt! Kücknitz warf in der Folgezeit noch mal alles nach vorne, konnte aber bis zum Schlusspfiff keine zwingenden Torchancen erspielen. Mit ein wenig Glück, der „Hand Gottes“ und viel Kampfgeist wurde das Ergebnis über die Zeitgebracht!

Nach dem erfolgreichen Saisonstart mit zwei Auswärtssiegen kommt es nun am kommenden Sonntag um 11:00 Uhr auf dem Rasenplatz zum Lokalderby gegen den FC Phönix Lübeck – wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung!

Aufstellung:
Björn – Lüdi – Pisto, Tense, Marcel (63.min Philip) – Hadde – Eric, Jan, Yannik – Timo (45.min Alexander, 89.min. David), Marco

Tore:
78.min: 0:1 Eric

SR: Seiner Linie konsequent folgend, mitunter zu kleinlich, aber dennoch einer der besseren SR dieser Liga

ZR: rund 30