Kreisklasse B | 18. Spieltag
VfB Lübeck III - Kronsforder SV | 0:1 (0:0)

Ungefährdeter Erfolg gegen den Kronsforder SV

Die „Tritte Hään“ gewann am vergangenen Sonntag sein Heimspiel gegen den Kronsforder SV mit 8:0 (5:0) und ist (auch Dank des Erfolgs vom VfL Bad Schwartau II gegen die Mannschaft vom Roten Stern Lübeck) wieder „ganz dick“ im Meisterschaftsrennen.

Die III. Herren war gleich zu Beginn des Spiels hellwach und konnte der Partie von der ersten Minute an seinen Stempel aufdrücken. Folgerichtig gingen die Spieler von der Lohmühle nach herrlicher Flanke auf den Kopf von Yannik schon früh in Führung, durften aber gleich im Anschluss daran erstmal kräftig durchatmen, als ein vom eigenen Abwehrspieler unglücklich verlängerter Freistoß nur knapp das Tor verpasste. Dies und ein von Marcel von der Linie gekratzter Ball waren jedoch auch die einzigen Torchancen der Gäste in der ersten Halbzeit, ansonsten bestimmte der VfB die Partie und erzielte auch die entsprechenden Tore. Gleich zwei Mal wurde Jani schön in die Gasse geschickt (Passgeber Eric und Yannik) und verwandelte gewohnt kaltschnäuzig. Zwei weitere Treffer resultierten aus kapitalen Abwehrfehlern der Gäste, sodass Marcel und Yannik zum (auch in dieser Höhe verdienten) 5:0 Halbzeitstand erhöhen konnten.

Die zweite Hälfte begann verhaltener, die letzte Konzentration war angesichts der deutlichen Führung und des einseitigen Spielverlaufs nicht mehr vorhanden. Dieser mangelnden Konzentration war es folglich auch geschuldet, dass sich der Keeper der Gäste ein ums andere Mal noch gegen frei vor ihm auftauchende VfB-Spieler auszeichnen konnte und das Ergebnis für den Kronsforder SV noch in Maßen halten konnte. Erst in der Schlussviertelstunde konnten Yannik (nach Pass von Jani), Eric nach (Pass von Yannik) und Marcel (nach Pass von Lorbas) das Ergebnis noch auf 8:0 in die Höhe schrauben.

Die „Tritte Hään“ bedankt sich bei seinen Zuschauern und hofft auf zahlreiche Unterstützung beim kommenden Spiel bei Eintracht Lübeck II (Sonntag, 13.05.2012, 13:00 Uhr, Neuhof) – die heiße Phase im Meisterschafts- und Aufstiegskampf beginnt (die ersten beiden Mannschaften steigen auf):

1. Platz: Roter Stern Lübeck (20 Spiele, 47 Punkte, +36 Tore)
Restprogramm: spielfrei, SC Buntekuh II (A), VfB Lübeck III (H)

2. Platz: VfB Lübeck III (19 Spiele, 46 Punkte, +46 Tore)
Restprogramm: Eintracht Lübeck II (A), RW Moisling III (H), Roter Stern (H)

3. Platz: SC Buntekuh II (19 Spiele, 43 Punkte, +27 Tore)
Restprogramm: RW Moisling III (A), Roter Stern (A), VfL Bad Schwartau II (A)

Es kristallisiert sich ein Dreikampf um die zwei Aufstiegsplätze heraus – unterstützt die “Tritte Hään” im Kampf um den Aufstieg, um die Meisterschaft und am 17.06.2012 im Pokalfinale!

Aufstellung:
Tore – Hadde – Tobi, Tense, Pisto – Lorbas – Eric, Jani, Marcel (45.min. Alex) – Timo (70.min. Marcel), Yannik

Tore:
03.min.: 1:0 Yannik
18.min.: 2:0 Jani
21.min.: 3:0 Jani
30.min.: 4:0 Marcel
40.min.: 5:0 Yannik
77.min.: 6:0 Yannik
82.min.: 7:0 Eric
87.min.: 8:0 Marcel

SR: durchwachsene Leistung

ZR: rund 40