Rot-Weiß Moisling III - VfB Lübeck III am 01.11.2009 Brüder-Grimm-Ring

Spieltag Kreisklasse D Lübeck Saison 2009/2010

7.Sieg in Folge
RW Moisling 3 - VfB Lübeck 3 3:6 ( 2:2 )

In einem merkwürdigen Spiel baute die 3. Herren des VfB Lübeck ihre Siegesserie aus und bezwang die 3. Herren von RW Moisling am Brüder-Grimm-Ring mit 6:3.
Bevor ich von dem gestrigen Spiel berichte, möchte ich kurz ein paar Zeilen über den "Unparteiischen" loswerden.
Da der Schreiber dieses Berichts ebenfalls der Pfeiferei nachgeht und Jedermann weiss, wie schwer es ist, ein Spiel in den unteren Klassen vernünftig zu leiten, hält er sich bei Kritik an den schwarzen Männern oftmals sehr gerne zurück.
Was sich allerdings der gute Mann gestern in Moisling leistete, war gruselig grausam.
Leider waren gestern nur wenige Zuschauer vor Ort, für jeden Besucher wäre das Match inklusive dem 23. Mann ein Erlebnis gewesen.
Wie durch ein Wunder erlebten alle Beteiligten den Abpfiff der Partie AUF dem Platz.
Das Spiel begann für den Gast allerdings erst mal mit einer kalten Dusche, denn Moisling ging bereits nach 8 Minuten in Führung.
Mit einem Doppelschlag brachte Hauchi die Grün-Weissen nach ca. 25 Minuten In Front. Wer jetzt gedacht hatte, das Spiel würde von nun an so weiterlaufen, der hatte sich geirrt.
Die VfB-Defensive hatte heute nicht ihren besten Tag, sodass dass 2:2 für Rot-Weiss nach 35 Minuten nicht einmal unverdient war.
Wahrscheinlich brauchen die Mannen von der Lohmühle zur Pause solche Ergebnisse, denn bereits gegen 76, DJK und Fortuna war es zur Halbzeit eng, ehe die VfB-Maschinerie ins Rollen kam.
So schien es auch diesmal zu sein, denn bereits nach 2 Minuten brachte Kolja die Gäste mit 3:2 in Führung und 20 Minuten später erhöhte Steini mit einem an ihm verursachten Elfmeter auf 4:2.
Doch auch diesmal hatte Moisling eine Antwort parat, denn nur 4 Minuten später verkürzten die Gastgeber auf 3:4.
Nur 5 Minuten später beruhigte Steini den VfB-Anhang mit dem 5:3 wieder.
Nun hatten die Moislinger nichts mehr entgegenzusetzen, sodass Hauchi mit einem Freistoß sogar noch das 6:3 erzielen konnte.

Fazit : ein schwer erkämpfter Pflichtsieg gegen disziplinierte und sehr faire Moislinger, die so sicherlich dem einen oder anderem Gegner Probleme bereiten werden.



Der VfB spielte wie folgt :


Priess - Behncke - Hartwich, Strunk - Claßen, Sonntag - Leinert, Winckelmann, Grascht - Hauch, B.Koslowski
eingwechselt : Steinfeld, Wahls, Kaiwesch, Paarmann


Tore

1:0 (  8. )
1:1 ( 23. ) Hauch
1:2 ( 25. ) Hauch ( Steinfeld )
2:2 ( 35. )
2:3 ( 47. ) Grascht
2:4 ( 66. ) Steinfeld ( Elfm. )
3:4 ( 70. )
3:5 ( 75. ) Steinfeld
3:6 ( 90. ) Hauch