VfB Lübeck III - Roter Stern Lübeck am 30.05.2010 Stadion Lohmühle

Spieltag Kreisklasse D Lübeck Saison 2009/2010

VfB Lübeck III – Roter Stern Lübeck 4:3 ( 0:1 )

Im letzten Saisonspiel gab es noch mal einen Höhepunkt, denn der Tabellen-3. vom Roten Stern Lübeck war zu Gast, der eine gute erste Saison spielte, vor der Saison dennoch etwas höher eingeschätzt wurde.
Nicht nur durch die Ereignisse im Hinspiel wurde dieses Spiel im Stadion ausgetragen, es war auch ein Dankeschön des VfB an die 3. Herren, für die es immer im Vordergrund stand, sich und damit den VfB sportlich und fair zu präsentieren.
Als Beispiel möchte ich nur anführen, dass wir in 2 Jahren 3.Herren-Geschichte nicht eine einzige Rote Karte gezeigt bekommen haben.
Ich hätte eine Menge Geld gewonnen, wenn ich alle Wetten angenommen hätte, in denen etwas anderes erwartet worden ist.
Zum Spiel: Leider spielte der Wettergott nicht ganz mit, dennoch fanden sich rund 250 Zuschauer (davon ca. 70 vom Roten Stern) im Stadion ein.
Eine für Kreisklassenverhältnisse imposante Zahl !!!
Sportlich knüpften wir in der ersten Halbzeit an das Dänischburg-Spiel an.
Irgendwie sah das ganze Spiel nach Sommer-Kick, beide Teams neutralisierten sich, ohne dass sie sich große Chancen herausarbeiten konnten.
Es wäre wohl auch zu einem Halbzeitstand von 0:0 gekommen, wenn der Rote Stern nicht einen Elfmeter bekommen hätte. (23. Minute). Diese Chance ließen sie sich nicht nehmen.
Was in Dänischburg allerdings in der 2. Hälfte nahtlos weiterging, erhielt in diesem Spiel eine grandiose Wendung.
Ein Ruck ging durch die Truppe und der Kampf wurde jetzt endgültig angenommen. Dazu kam, dass das Offensiv-Spiel jetzt schneller und geradliniger wurde.
Das 1:1 erzielte Steini nach super Vorlage vom David und auch vom erneuten Rückstand ließ sich die 3.Herren nicht schocken und drückte weiter auf das Sterne-Tor.
Weitere Tore vom Steini (2) und Benni brachten uns die 4:2-Führung.
In der Schlussminute wurde es noch mal kurz spannend, als der Rote Stern erneut einen Elfmeter zugesprochen bekam und zum 3:4-Anschlusstreffer nutzte.
Gott sei Dank war kurz darauf Schluss und die 3.Herren feierte einen schönen Abschluss einer
hervorragenden Saison.

Fazit: 1.Halbzeit pfui, 2.Halbzeit hui. Mit einer Energieleistung wahrten wir die weiße Heim-Weste gegen disziplinierte Sterne. Auch ein Unentschieden wäre irgendwie gerecht gewesen.

Der VfB spielte mit:
Priess – Behncke – Strunk, Hartwich -  Hauch, Claßen, Leinert,
                                  M.Koslowski – Grascht – Steinfeld, Paarmann

Eingewechselt:          Wahls, Olleck, Kaiwesch

Tore :
3x Steinfeld
1x B. Koslowski